030 - 833 80 10  

Qualitätsmanagement

 

Was bedeutet Qualitätsmanagement?

Qualitätsmanagement (QM) bezeichnet alle organisierten Maßnahmen, die der Verbesserung von Produkten, Abläufen oder Leistungen jeglicher Art dienen. Was sich vielleicht derart kompliziert anhört, haben wir in unserer Praxis für Sie aufgebaut. Seit Bestehen der Praxis optimieren wir Abläufe und Strukturen, denn Weiterentwicklung bedeutet Qualitätsverbesserung.

Ab 2011 ist für den zahnärztlichen Bereich die Einführung eines Qualitätsmanagementssystemes gesetzlich vorgeschrieben.Bereits seit August 2010 ist unser QM-System zertifiziert. Wenn Sie möchten, können Sie hier den vollständigen Bericht dazu lesen.

Nicole Hachmuth (QM-Beauftragte)

Unser Leitgedanke

"Schön ist es, für die Kranken besorgt zu sein, ihrer Gesundheit wegen; viel schöner ist es, für die Gesunden besorgt zu sein - ihres Nichterkrankens wegen!"
Hippokrates

Unsere Grundsätze

Zähne sind unsere Leidenschaft. Dieses Motiv bestimmt all unser Handeln zum Wohle des Patienten. Zahnheilkunde in ihrer ästhetischsten Ausprägung unter Berücksichtigung der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse ist für uns nicht Mittel zum Zweck sondern oberstes Gebot. Ungeachtet dessen steht bei uns der Mensch mit seinen persönlichen Bedürfnissen rund um den Zahnarztbesuch im Mittelpunkt. Dieses Credo durchdringt die Praxis und alle ihre Mitarbeiter. Alle Praxismitarbeiter haben diese Philosophie verinnerlicht; alle Interaktionen sowohl am Patienten als auch im kollegialen Austausch mit Dritten (Chirurgen, Techniker) sind darauf abgestimmt.

Daraus resultieren gleichwohl strategische als auch operative Ziele. Grundlage allen medizinischen Handelns ist eine solide wirtschaftliche Basis. Daher ist das Hauptziel die Stabilisierung und Aufrechterhaltung der Marktposition. Dabei ist das Primat der Praxis nicht die Gewinnmaximierung sondern vielmehr die anspruchsvolle Versorgung der Patienten durch innovative moderne evidence based Zahnmedizin. Neben der wirtschaftlichen Stabilität sind die Patientenzufriedenheit und die Mitarbeiter-Orientierung von gehobener Bedeutung.

Damit diese Ziele umgesetzt werden, hat die Praxis ein internes Qualitätsmanagement aufgebaut.


Wirtschaftliche Stabilität durch
  • persönliche Beratung eines JEDEN Patienten wird das medizinisch Umsetzbare mit den wirtschaftlich Machbaren in Einklang gebracht.
  • auf die individuelle Beratung abgestimmte Erstellung von Kostenplänen und Umsetzung der Versorgung
  • engmaschiges monatliches softwaregestütztes Controlling
  • monatliche Auswertung über die wirtschaftliche Gesamtsituation der Praxis (BWA) seitens eines Steuerberaterbüros
  • externe Beratung für Praxismanagement
  • Marketingmaßnahmen (Internetpräsenz, Werbeartikel)
Zahnmedizinische Qualität durch
  • Einsetzung hochwertigster Materialien
  • Verwendung modernster Instrumente/Technik/Geräte
  • Umsetzung und Übererfüllung sämtlicher Richtlinien (Hygiene/RKI, Sicherheit, LAGetSi)
  • Bestellung von Beauftragten: Hygiene, QM, Strahlenschutz, Sicherheit (Brandschutz & Geräte)
  • Kooperationen (Charité Abteilung Prothetik OA Döring, MKG-Chirurgen: Schlesinger, Siebers, Strunz, Stiller, Wandelt, Funktionsdiagnostik: Fussenegger, KFO: Zenker, Osteopathie: Straube/Eichhorn, zahntechnische Labore: Menzel, Neumann, Vill & Hapke, histologisches Labor: Labor 28) Alle am Behandlungsgeschehen beteiligten Dritter obliegen den genannten Qualitätsansprüchen der Praxis. Gleiches gilt für die Einbeziehung etwaiger Fremdfirmen wie Depots, Softwarehersteller, Reinigungsservice, Apotheke (Eichen-Apotheke).
  • interdisziplinäre Fortbildungen mit Kooperationspartnern
  • enge Kooperation mit Dritten in allen Fragen rund um den Behandlungsprozess mit inhaltlichen Therapiezielen und Rückkopplung über den Behandlungserfolg bis hin zu Vorortterminen, gemeinsamen Fortbildungen etc.
  • Doppelausbildung der Behandlerin: Zahntechnik UND Zahnmedizin
Patientenzufriedenheit durch
  • Moderne innovative an Richtlinien orientierte, evidence based Zahnmedizin
  • leben des Präventionsgedankens (Prophylaxe und Recallsystem)
  • Mundhygieneshop (Beratung und Verkauf)
  • geringe Wartezeiten, da Bestellpraxis
  • Patientenbefragungsbögen
  • persönliche, zeitliche Zuwendung
  • Service (Zeitschriften, Getränke)
Mitarbeiterzufriedenheit durch...
  • ein auf gegenseitigen Respekt beruhendes Miteinander
  • Teambesprechungen
  • Mitarbeiter-Fortbildungen
  • Mitarbeiter-Gespräche
  • Förderung von gemeinsamen Aktivitäten
  • Mitarbeiterbefragungen

SPRECHZEITEN

Montag 12.00 – 18.00 Uhr
Dienstag 09.00 – 13.00 Uhr
Mittwoch 12.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 09.00 – 13.00 Uhr
Freitag Termine nach Vereinbarung

und nach Vereinbarung

KONTAKT